Klimahelden Sachsen

Klimahelden Sachsen war ein Wettbewerb um den Klimawandel als globale, regionale und lokale Herausforderung begreiflich zu machen, ein Engagement für den Klimaschutz zu entwickeln und damit den Klimawandel und seine Folgen noch stärker in das Bewusstsein der Menschen und Medien einzuprägen.

Über acht Monate hatten die Teilnehmer Zeit, ihre Ideen und Lösungsansätze rund um das Thema Klimawandel und Klimaschutz in eigentsändige Projekte umzusetzen. Die Jury, bestehen aus – Yadegar Asisi (Ein Architekt und Künstler), Prof. Jörg Matschullat (Klimawissenschaftler), Britt Göldner (Schulleiterin) und Anja Neufert (vom Jugendmagazin Spiesser) – wählten nach intensieven Diskussionen die Preisträger aus, welche dann am am 05.11.2010 in einer großen Veranstaltung ausgezeichnet wurden.

Teilnehmer

  • Gymnasium Bürgerwiese Dresden (Zukunftsschritte.21)
  • Gymnasium Brandis (Ist unsere Schule noch ganz dicht?)
  • Berufsschulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden (1.Roßthaler Klimawoche)
  • Mittelschule Lauta (Klima braucht Beschützer!)
  • Geschwister-Scholl-Mittelschule Liebertwolkwitz (Entwicklung eines Schulsportpark/Schulgartens aus einer Kleinsportanlage)
  • Dr. Chr.-Hufeland-Mittelschule Plauen (Bearbeitung klimarelevanter Themen im fächerverbindenden Unterricht)
  • Alles Was sie schon immer über den Zitronenbaum wissen sollten.
  • SPFZ Chemnitzer Körperbehindertenschule (Durchführung eines Energiespartages)
  • Löwenzahn Grundschule Großpösna (Klimaprojekt mit Musical Eisbär und Pinguin)
  • Mittelschule Eibenstock (Erfassung und Auswertung von Klimadaten der Region)
  • Werner-Heisenberg-Gymnasium Riesa (Vorbereitung und Durchführung einer Baumpflanzaktion)
  • Gymnasium Burgstädt (Entwicklung eines interaktiven Spiels zum Thema Klima)
  • Marie-Curie-Gymnasium Dresden (Gestaltung eines Malbuchs im Rahmen der Weiterentwicklung des Regenwaldprojekts)
  • d.a.s. Regenwaldteam (Kunst- und Tanztheaterprojekt „Tanz im Regenwald“)